Geleitwort 1/2017

25.02.2017 12:39

Jutta PachnickeLiebe Leser,
liebe Leserinnen,

in den zwei Jahren, in denen die Umstrukturierung des Verbandes immer mehr Gestalt annahm, können wir auf eine gute Halbzeitbilanz zurückblicken:

Die Homepage ist erneuert und ständig in Beobachtung durch unseren Webmaster, wir sind bei Facebook verlinkt, der Verband hat im letzten Jahr begonnen, sich auf Straßenfesten zu präsentieren und die Kurse erfreuen sich großer Beliebtheit – auch außerhalb unseres Verbandes. Dafür zollt das Präsidium allen Verantwortlichen, Fachreferenten und den vielen Helferlein ringsherum Riesendank!

Aber wir schauen auch nach vorne: In diesem Jahr stehen viele interessante Projekte an, die angepackt werden müssen. Und dazu gehört noch mehr Engagement aus den Mitgliedsbühnen heraus. Jeder findet hier ein Plätzchen und eine Aufgabe, wenn er oder sie sich nur einbringen will. Jede Mitgliedsbühne – auch der Verband – ist ein eigener kleiner Kosmos, da finden alle, die darin mitwirken, ihre Aufgaben und Möglichkeiten.

Nur Mut, sprecht uns – das Präsidium oder die Fachreferenten – an, gemeinsam etwas zu gestalten und zu unterstützen. Das macht Spaß und entlastet unsere Schultern. 


Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
Philip Rosenthal (1916-2001), dt. Politiker

 

Toi toi toi für all die vielen Aktivitäten, die für 2017 anstehen,

Jutta Pachnicke

Zurück